Vita Industriekultur Route der Industriekultur Kunstwerke Kontakt

Bild © Liz Rehm

1943

Geboren in Göttigen.

1946-1955

Aufgewachsen in Schmidsfelden und Isgazhofen im Allgäu.
Erster Umgang mit Technik durch Herausholen und Reparieren von Schrottgegenständen aus der Eschach.

1950-1954

Volksschule in Winterstetten.

1955-1965

Gymnasium
Lieblingsfächer Deutsch und Kunst.

1964-1971

Zweiter intensiver Umgang mit Technik durch den Besitz eines Oldtimers von 1936 und den damit verbundenen häufigen Reparaturen, die größtenteils selber ausgeführt wurden - vom Motor bis zur Hinterachse.

1965-1972

Studium an der Joh. W. Goethe Universität, Frankfurt/Main
Kunstgeschichte
Germanistik
Soziologie

Arbeiten an der Neuen Bühne der Universität Frankfurt/Main als Schauspieler und Regisseur.

Auseinandersetzung mit Möglichkeiten der Visualisierung der Strukturen der Industriegesellschaft.

1969

Inszenierung "Woyzeck" von Georg Büchner an der Neuen Bühne.

1972

Magisterexamen.

1972-1974

Museumsvolontär am Historischen Museum der Stadt Frankfurt/Main.

ab 1974

Leiter des Stadt- und Industriemuseums Rüsselsheim.

1979

Museumspreis des Europarates für das Industriemuseum Rüsselsheim auf Initiative des englischen Industriearchäologen und Museologen Kenneth Hudson.

Berufung zum Mitglied des Deutschen Werkbundes.

1981

Heirat mit Dr. Roswitha Mattausch, Museumsleiterin in Bad Homburg.

Geburt der Tochter Sonja

Berufung zum Mitglied der Jury des Europäischen Museumspreises.

1982

Promotion im Fach Kunstgeschichte.

1980-90

Beratungstätigkeit für Museen im Bereich Industriekultur im In- und Ausland, u.a. Darmstadt, Bielefeld, Paris, Mulhouse.

2000

Initiierung und Entwicklung der Route der Industriekultur Rhein-Main.

2008

Dr. Peter Schirmbeck tritt im Alter von 65 Jahren als Museumsleiter in den Ruhestand.

Freiberufliche Tätigkeit im Bereich Industiekultur.