Vita Industriekultur Route der Industriekultur Kunstwerke Kontakt

Route der Industriekultur Rhein-Main

Auf Basis der 25-jährigen Beschäftigung mit der Industriegeschichte der Rhein-Main-Region entwickelt Dr. Peter Schirmbeck im Februar 2000 die Idee zur Route der Industriekultur Rhein-Main und stellt diese Idee dem Planungsverband Frankfurt/Region Rhein-Main vor, der sie übernimmt.

Nachfolgend zu sehen ist seine ursprüngliche Zusammenstellung der Route vom Februar 2000.
Weitere Informationen zur Route sowie aktuelle Veranstaltungen finden Sie auf der offiziellen Website der Route der Industriekultur Rhein-Main: www.route-der-industriekultur-rhein-main.de

Hanau

Hafenbauten mit Plastiken "Arbeiter der Stirn und der Faust" um 1930.


Hafenbauten mit Plastiken "Arbeiter der Stirn und der Faust" um 1930.

Fechenheim

Cassella, Heizkfraftwerk, Farbmühle, Fabrikgebäude


Heizkraftwerk. Foto © Liz Rehm


Farbmühle. Foto © Liz Rehm.

Offenbach

Tabakmanufaktur des 18. Jahrhunderts, Fa. Bernard, heute Büsing-Palais; Schlachthof


Schlachthof. Foto © Liz Rehm

Frankfurt am Main

Gaswerk Ost; Großmarkthalle, Hanauer Landstrasse; Osthafenanlagen; Naxos-Halle;
Mouson-Fabrik; Hauptbahnhof; Adlerwerke; Klärwerk Niederrad


Gaswerk Frankfurt/Main-Ost von Peter Behrens. Foto © Dr. Peter Schirmbeck


Grossmarkthalle Frankfurt/Main, Hanauer Landstrasse. Foto © Liz Rehm


Osthafenanlagen Frankfurt/Main. Bild © Dr. Peter Schirmbeck


Naxos-Halle, Foto © Liz Rehm


Mouson-Fabrik. Bild © Liz Rehm


Hauptbahnhof Frankfurt, Foto © Deutsche Bahn AG


Adlerwerke. Bild © Liz Rehm


Klärwerk Niederrad, Foto © Liz Rehm

Hoechst

Bolongaro-Palast, Tabak-Manufaktur des 18. Jahrhunderts; Verwaltungsgebäude der Farbwerke Hoechst von Peter Behrens; Arbeitersiedlungen der Farbwerke Hoechst.


Verwaltungsgebäude der Farbwerke Hoechst von Peter Behrens. Foto © Liz Rehm


Arbeitersiedlungen der Farbwerke Hoechst. Foto © Liz Rehm.

Hattersheim

Wasserpumpwerk.


Wasserpumpwerk Hattersheim. Foto © Liz Rehm

Raunheim

Fabrikgebäude der Fa. Ressart-Ihm; Arbeiterhäuser (4 Familien unter einem Dach!)

Flörsheim

Kalkbrennöfen; Keramag-Areal

Rüsselsheim

Opel-Werke, Ensemble von ca. 2,5 Quadratkilometern Fläche, gewachsen zwischen 1868 und 1998; Nordfassade des Werks, Trakt Weisenauerstrasse, 1907; Ostfassade des Werks, Portalbau 1912; Inneres Werksareal im Stil des Neo-Klassizismus mit "Adamshof", Turmpaar, Gebäude des 1. Fließbandes; Halle im Stil einer 3-schiffigen Basilika, etc., etc., Bauten entlang der zentralen nach Westen gerichteten Werksachse; Südfassade des Werks mit Turmbau als Abschluß, 1916-29; Verladebahnhof 1930; Kraftwerk am Main, 1936 (Bauhausarchitektur); Gesenkeschmiede-Halle am Main, 1937, von Ausmaßen die die Titanic aufnehmen könnten; Automobilwerk, K40, 1951-58; Neues Verwaltungsgebäude der Adam Opel AG, 1998; Opel-Villen am Main, 1916, 1930.


Ostfassade des Werks, Portalbau 1912. Foto © Dr. Peter Schirmbeck


Südfassade des Werks mit Turmbau als Abschluß, 1916-29. Foto © Adam Opel GmbH.


Automobilwerk, K40, 1951-58. Foto © Adam Opel GmbH


Opel-Villa am Main, 1930. Foto © Dr. Peter Schirmbeck

Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim

Ausgezeichnet mit dem Museumspreis des Europarats. Schwerpunkte: Industrielle Entwicklung von Seiten der Technik; Industrielle Entwicklung von Seiten des Menschen; Industrielle Arbeitswelt; Industrie-Produkte; Ästhetik im Kontext industrieller Entwicklung: Bildende Kunst, Architektur, Auswirkungen der Industrialisierung auf Natur und Umwelt (Ökologie).


Blick in die Industrieabteilung des Stadt- und Industriemuseums Rüsselsheim, Dampfmaschine von 1886.
Foto © Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim


Blick in die Industrieabteilung des Stadt- und Industriemuseums Rüsselsheim. Fotodrehwand mit Opel-Belegschaftsfotos von 1876 und 1902. Foto © Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim.


Blick in die Industrieabteilung des Stadt- und Industriemuseums Rüsselsheim. Fotodrehwand mit Opel-Belegschaftsfotos von 1876 und 1902. Foto © Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim.

Gustavsburg

Wohn- und Werkstattgebäude (MAN); Arbeitersiedlung; Eisenbrücke über den Main


Wohn- und Werkstattgebäude (MAN). Foto © Dr. Peter Schirmbeck


Arbeitersiedlung. Foto © Dr. Peter Schirmbeck


Eisenbrücke über den Main. Foto © Dr. Peter Schirmbeck

Wiesbaden

Wasserturm; Henkell, Sektkellerei (Bonatz); Nero-Berg-Bahn.


Wasserturm in Wiesbaden. Foto © Dr. Peter Schirmbeck


Henkell, Sektkellerei (Bonatz). Foto © Liz Rehm


Nero-Berg-Bahn. Foto © Liz Rehm

Zusammenstellung der Route der Industriekultur Rhein-Main
Erste konzeptionelle Zusammestellung der Route der Industriekultur Rhein-Main
Dr. Peter Schirmbeck, Februar 2000

Karte der Route der Industriekultur Rhein-Main
Erste Karte zum Verlauf der Route der Industriekultur Rhein-Main
Dr. Peter Schirmbeck, Februar 2000


Schifffahrten, Führungen und Vorträge von Dr. Peter Schirmbeck
Schifffahrten, Führungen und Vorträge zur Route der Industriekultur oder zur Industriegeschichte insgesamt mit Dr. Peter Schirmbeck können telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.